Technische Ausrüstung

Die technische Ausrüstung innerhalb von Kläranlagen und Entwässerungssystemen umfasst im Wesentlichen die Maschinen und EMSR-Technik sowie die Technische Gebäudeausrüstung.

Die Fachplanung zur technischen Ausrüstung erfolgt durch unser Team aus berufs- und praxiserfahrenen Maschinentechnikern und Maschinenbauingenieuren. Dabei unterstützt werden sie durch Fachingenieure aus den Bereichen EMSR-Technik, Technische Gebäudeausrüstung und Arbeitssicherheit.

Angefangen von der Bewertung der technischen Ausrüstung im Bestand, über die Variantenplanung zur Auswahl geeigneter und bedarfsgerechter verfahrens- und maschinentechnischer Anlagen steht die ganzheitliche Planung im Vordergrund unserer täglichen Arbeit. Das beinhaltet neben der eigentlichen Planung von Maschinen und Anlagen auch die Betrachtung von Arbeitssicherheitsaspekten, möglicher Umbauszenarien während des laufenden Betriebs und zu erwartender Betriebskosten.

Durch unsere große Datenbasis an Preisen für die technische Ausrüstung auf Kläranlagen und Entwässerungssystemen basierend auf Angebotsanfragen und bereits durchgeführten Projekten können die Investitionskosten der technischen Ausrüstung bereits in einem frühen Planungsphase mit einer hohen Kostensicherheit benannt werden.

Die Erstellung von Leistungsbeschreibungen, sowie Zusammenstellung weiterer Ausschreibungsunterlagen ist ebenso Bestandteil unserer Ingenieurleistungen wie die Auswertung von Angeboten und Bewertung der wirtschaftlichen und technischen Leistungsfähigkeit von potentiellen Ausführungsfirmen.

Im Vorfeld der Ausführung ist auf Basis unserer Leistungsbeschreibung und Informationsplänen eine Werk- und Montageplanung durch die ausführende Firma zu erstellen. Das beinhaltet neben der Erstellung und Vorlage von ausführungsreifen Plänen insbesondere auch die Vorlage von technischen Unterlagen und einem Pflichtenheft. Die vorgelegten Unterlagen werden durch unsere Fachingenieure überprüft und anschließend freigegeben und stellen damit die Basis für die Ausführung dar. 

Im Rahmen der eigentlichen Ausführung werden die Montagetätigkeiten durch regelmäßige vor Ort Termine und Dokumentation des Ausführungsfortschritts durch unsere Fachingenieure überwacht und koordiniert. Nach Fertigstellung der Montage erfolgt ein festgelegtes Inbetriebnahmeprocedere bestehend aus Vollständigkeitsprüfungen, Inbetriebsetzungen von Anlagenteilen und dem Prozessleitsystem, dem Probebetrieb von Maschinen und Anlagen zur Erkennung und Beseitigung von Mängeln und der abschließenden gemeinsamen Abnahme zur Bestätigung das der geforderte Leistungsumfang erfüllt wurde.

Die Kontrolle zur Termineinhaltung und regelmäßige Kommunikation zwischen allen Beteiligten steht in dieser Projektphase besonders im Vordergrund.

Wir beraten und unterstützen Sie gerne bei ihren Vorhaben mit Planungs- und Überwachungsleistungen der technischen Ausrüstung für

  • Neubauten
  • Umbauten und Erweiterungen
  • Instandhaltungsmaßnahmen
  • Optimierung
  • Inbetriebnahme

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Georg Engbarth 
Fon: +49 611 36096-0
Fax: +49 611 36096-12
Mail: georg.engbarth@dar.de